Nachtzug nach Lissabon – Portugiesische Impressionen


08. Mrz. 2019
20:00 Uhr

Beginn: 20 Uhr
Einlass: 19 Uhr
Veranstalter: Stadt Kirchheimbolanden

Das Programm trägt den Titel des gleichnamigen Romans von Paul Mercier, da der Ablauf dem eines Tages in dieser alten Stadt entspricht, der zu Beginn mit „Nachtgedanken“ beginnt. Aus dieser nächtlichen Rückbesinnung entstehen
die vielen historischen und geistig kulturellen Ebenen, die die heutige Stadt uns offenbart, entlang denen wir unseren Gang durch die unvergleichliche „Schöne“  antreten. Jedes Viertel, durch das wir gelangen, hat dabei sein eigenes topografisches, architektonisches und historisches Gepräge, das auch durch die
subjektive Perspektive berühmter Vertreter der portugiesischen
Literatur atmosphärisch eingefangen wird. Da Lissabon der älteste und ausgeprägteste ethnische Schmelztiegel auf dem europäischen Kontinent ist, mit starken Einflüssen aus Brasilien und den ehemaligen afrikanischen Kolonien, spiegelt der musikalische Teil des Programms diese Vielfalt entsprechend wider. Ausgehend vom klassischen Fado einer Amália Rodrigues und portugiesischer Folklore, finden sich brasilianische Choros, Danzons, Adaptionen der einst sehr populären Gruppe „Madredeus“, der Fado novo Marizas und Eigenkompositionen, die der Atmosphäre der Stadt nachspüren